Der Fluch

Fye D. Houtile Tagebuch III

Die schwarze Schrift und der Wald

10 Tage nach dem fünften Vollmond des Jahres XXXXX, im Wald

ich habe mir nicht vorstellen können Nekromantie Magie zu sehen. Eine tote Kuh wurde mit einem Stierschädel und einen Kessel voller Blut wieder belebt.

Ich habe Instinktiv die Person am Lagerfeuer angegriffen. Eine magische Rückkupplung vom Zauberspruch "Entzünden" hat mich fast getötet. Ich musste mich in den Schlamm werfen um die Flammen auf meinen Körper zu löschen. Die Person am Lagerfeuer war der Fischer. Ich habe ihn fasst getötet. Das Nekro Ding hat Edge schwer verletzt.

Der Schädel wies Schnörkel nach zwergischer Art auf. Ich habe Untersuchungen diesbezüglich durch geführt, aber nichts weiteres gefunden. Der Zwergen Schmied weiß wohl nichts darüber.

Ich muss diesbezüglich einen Bericht an meinem Orden in der Stadt Crisasun schicken aber in diesen Dorf an den Rand der Berge gibt es keine Poststelle. Wenn ich den Fall der Nekromantie lösen kann, wird das ein guter Vorschritt in meiner Karriere als Magier. Den Titel eines Meister vom Orden werde ich dafür nicht erhalten, aber ein zwei Ränge werde ich wohl aufsteigen. 

Aber das Buch der Schwarzen Magie, dass ich gefunden habe enthält wahrhaft Schrecken aus in dieser Welt und anderen. Ich habe es durchgelesen und übersetzt. Der Inhalt hat mich nicht gut Schlafen lassen. 

Ich habe Enro den Herr des Dorfes vom Vorfall in der Nacht berichtet und habe den Turm aufgeräumt. Der Turm hat nun Names Schild.

Ich habe mir einen Hut gekauft, war ziemlich teuer 5 TT aber ein so genannter "Meister" muss auch auf sein Aussehen achten.

Im Wald haben wir einen Elfen Schamen mit dem Namen Bolzen getroffen,…..Bolzen ich verstehen die Namengebung der Namen nicht.

 

Fye D. Houtile der Zauberer aus Crisasun

 

Ceterum censeo Carthaginem esse delendam

Comments

Bubblebuddy

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.